Kleines Update

Veröffentlicht: 8. Oktober 2010 in Allgemein

Also nachdem wir gestern dann noch unsere Einweisung in die amerikanischen Lufträume bekamen und unseren CheckOut erfolgreich überstanden haben [dauerte inklusive Groundlesson keine 2,5 hrs., Anm. v. Max], ging es nun heute das erste Mal alleine in die Luft. Gestartet gegen 10:00h Lokalzeit ging es von St. Augustine nach Palatka, wo wir (bzw. Max heute als PIC, ich übernahm den Funk) gute 10 ‚Touch and Goes‘ geflogen sind. Es gab überhaupt keinen Verkehr im Platzbereich, weshalb es eine easy Zeit war und wir lockere Aufwärmübungen machen konnten.

Als es uns da dann irgendwann zu langweilig wurde flogen wir weiter Richtung Südosten. Da kamen wir, was uns allerdings nicht bewusst war, in eine „Trainingarea“. Sprich: sehr viel VFR Traffic und ein paar plötzliche knappe Begegnungen, sodass wir uns relativ bald dazu entschlossen haben, uns in etwas höherem Reiseflug aus dem Gebiet zu verpissen ;)!

Danach ging es weiter nach Osten direkt auf die Küste zu. Ein schöner Anblick von da oben, schöne Landschaft, geiler Strand und das alles bei bombigen Sonnenschein. Gut, oben in der Kiste wurde es ein wenig warm, das und die Tatsache, dass einem in der Cessna 152 (wie wohl in den meisten Kleinflugzeugen ;)) nach ein paar Stunden (insgesamt heute ca. 3:20h Flugzeit) gehörig der Arsch weh tut, sind aber wohl die einzig beiden Kleinigkeiten, die heute ein wenig genervt haben 😉 !
Ansonsten war der erste Flugtag wirklich gut. Und was „Taxi Clearances“ und Funk hier angehen… ja, das wird mit der Zeit auch noch zum Selbstgänger.

Nach dem Fliegen haben wir dann auch ein Fitnesscenter gefunden, worüber ich mich sehr freue 🙂 Siehste Alex, das mit dem Bodybuilding geht auch hier weiter 😀 !

Und heute Abend, also in ca. einer Stunde Abfahrt holen wir dann Domi und Günther vom Flughafen in Jacksonville ab! Die freuen sich sicher auch schon riesig auf den ersten Dinner in einer echten, amerikanischen Highway-Burgerbrutze 😛

Hier noch ein kleines Video eines unserer Anflüge auf St. Augustine, musikalisch untermalt:

So far, bitches.
K.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s